Schauspieler Urs Althaus spricht erstmals über seinen Prostatakrebs


Schauspieler Urs Althaus bricht zum ersten Mal sein Schweigen

«Ich hatte Panik, an Prostatakrebs zu sterben»

Schauspieler Urs Althaus weinte bei der Todesmeldung von Tatjana Patitz nicht nur über eine Model-Kollegin, die er kannte und schätze. Wie sie, litt auch er an Krebs, worüber er nun erstmals spricht.

Publiziert: 19.01.2023 um 15:54 Uhr

1/7

Schauspieler Urs Althaus erkrankte an Prostatakrebs.

Blickgruppe_Portrait_119.JPG

Flavia SchlittlerStv. Ressortleiterin People

Wer ihn kennt oder ihm erstmals begegnet, wird von seinen leuchtenden Augen und seinem gewinnenden Lachen sofort eingenommen. Die letzten Tage hat beides bei «Der Name der Rose»-Darsteller Urs Althaus (66) geruht. Der Tod von Model-Ikone Tatjana Patitz (†56), die am 11. Januar an Brustkrebs starb, nahm ihn sehr mit, wie Blick berichtete.

Nicht nur, weil er sie kannte, sie als damaliger Option-Modelagent nach Zürich für ein Shooting holte. Sondern weil er weiss, durch welche Hölle sie ging, als sie von ihrer Krebserkrankung erfuhr. Auch der Urner erkrankte daran. «Auch wenn alle damit anders umgehen und von einem liebevollen Umfeld versorgt werden. Man geht durch ein grosses Tal der Einsamkeit und Unsicherheit. Ich hatte Panik, an Prostatakrebs zu sterben.»

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *